Bankkonten ohne Pfändungsrisiko
Mit Sonderteil "Gehalt pfändungssicher machen"! Klingt gut oder? Klingt nicht nur gut, sondern wurde mittlerweile zur Notwendigkeit! Gerade die Öffentliche Hand ist in letzter Zeit schnell dabei, wenn es darum geht, Selbständige, Freiberufler u. ä. zu pfänden, wenn diese die ihnen verordneten Abgaben nicht mehr leisten können. Alle jene finanziell ohnehin schon am Ende stehenden Bürger werden mit Krankenkassenbeiträgen, Steuern, Zwangsgeldern, Rundfunkabgaben, Unfallkassenbeiträgen, Kammerbeiträgen, Abmahnkosten u. v. a. regelrecht überzogen und werden zwangsvermitgliedschaftet, ohne dass sie je vorher gefragt wurden. Schon gar nicht wurden sie gefragt, ob sie sich das - gerade auch am Anfang ihrer beruflichen Selbständigkeit - überhaupt leisten können oder wollen. Es wird einfach verlangt und wer nicht kann, wird gepfändet oder gleich in die Insolvenz geschickt. Man kann darüber denken, wie man möchte. Doch wer erst einmal in einer solchen schlimmen Situation steckt, hat nur noch einen Gedanken: "Wann hört das endlich auf und wie komme ich aus der Situation?" Wäre es da nicht gut, wenn Sie als unser Affiliate-Partner all jenen Leuten und auch denen, die sich darauf hin gern vorbereitend schützen wollen, Lösungen anbieten zu können? Es sind hierzu so manche Schritte nötig, doch einer unbedingt: Alle Konten in Sicherheit bringen! Doch wo und vor allem wie? Genau dafür gibt es unseren aktuellen Ratgeber "Bankkonten ohne Pfändungsrisiko"
Bestelle hier Dein Buch Bestelle hier Dein Buch
Entdecke unsere Bücher-Angebote zum Thema Freiheit
13 13 14 14 12 12 15 15 11 11
Bankkonten ohne Pfändungsrisiko
Mit Sonderteil "Gehalt pfändungssicher machen"! Klingt gut oder? Klingt nicht nur gut, sondern wurde mittlerweile zur Notwendigkeit! Gerade die Öffentliche Hand ist in letzter Zeit schnell dabei, wenn es darum geht, Selbständige, Freiberufler u. ä. zu pfänden, wenn diese die ihnen verordneten Abgaben nicht mehr leisten können. Alle jene finanziell ohnehin schon am Ende stehenden Bürger werden mit Krankenkassenbeiträgen, Steuern, Zwangsgeldern, Rundfunkabgaben, Unfallkassenbeiträgen, Kammerbeiträgen, Abmahnkosten u. v. a. regelrecht überzogen und werden zwangsvermitgliedschaftet, ohne dass sie je vorher gefragt wurden. Schon gar nicht wurden sie gefragt, ob sie sich das - gerade auch am Anfang ihrer beruflichen Selbständigkeit - überhaupt leisten können oder wollen. Es wird einfach verlangt und wer nicht kann, wird gepfändet oder gleich in die Insolvenz geschickt. Man kann darüber denken, wie man möchte. Doch wer erst einmal in einer solchen schlimmen Situation steckt, hat nur noch einen Gedanken: "Wann hört das endlich auf und wie komme ich aus der Situation?" Wäre es da nicht gut, wenn Sie als unser Affiliate- Partner all jenen Leuten und auch denen, die sich darauf hin gern vorbereitend schützen wollen, Lösungen anbieten zu können? Es sind hierzu so manche Schritte nötig, doch einer unbedingt: Alle Konten in Sicherheit bringen! Doch wo und vor allem wie? Genau dafür gibt es unseren aktuellen Ratgeber "Bankkonten ohne Pfändungsrisiko"
Bestelle hier Dein Buch Bestelle hier Dein Buch
Entdecke unsere Buch-Angebote zum Thema Freiheit